Osteopathie

Die Prinzipien der Osteopathie als eigenständige Form der Medizin wurden erstmals vor 140 Jahren vom amerikanische Arzt Dr. Andrew Taylor Still erkannt und benannt.
Der ganzheitliche osteopathische Ansatz umfasst das Erkennen von Funktionsstörungen des körpereigenen Gewebes sowie deren Behandlung durch spezielle manuelle Techniken.
Diese zielen darauf ab freie Bewegungen des Gewebes sowie das Zusammenspiel einzelner Körperteile und Organsysteme zu ermöglichen. Die Regulation der Gewebespannung ist bosonders wichtig, da sich Bewegungseinschränkungen und Fehlfunktionen u.a. über das Faszien- und Nervensystem auf andere Körperregionen ausbreiten und dort Beschwerden auslösen können.

Medizinische Trainingstherapie — MTT

Medizinisches Training wird gezielt auf Ihre Beschwerden und Anforderungen im Alltag ausgerichtet. Dabei werden je nach Indikation spezielle Formen des Muskeltranings, des neurozentrierten Trainings sowie des Herz- Keislauftrainings angewendet. MTT oder KGG (Krankengymnastik am Gerät) werden ärztlich verordnet und in der Regel von privaten Kassen und Beihilfestellen übernommen. Natürlich kann das Training auch als „Selbstzahlerleistung“ in Anspruch genommen werden.

Medizinische Trainingstherapie — MTT

Medizinisches Training wird gezielt auf Ihre Beschwerden und Anforderungen im Alltag ausgerichtet. Dabei werden je nach Indikation spezielle Formen des Muskeltranings, des neurozentrierten Trainings sowie des Herz- Keislauftrainings angewendet. MTT oder KGG (Krankengymnastik am Gerät) werden ärztlich verordnet und in der Regel von privaten Kassen und Beihilfestellen übernommen. Natürlich kann das Training auch als „Selbstzahlerleistung“ in Anspruch genommen werden.

Physiotherapie

Physiotherapeutische Verfahren umfassen die Schmerz-, Bewegungs- und Funktionstherapie. Hierbei werden insbesondere manuelle Techniken in Kombination mit medizinischem Training eingesetzt. Ergänzend können physikalische Verfahren wie die Kälte- und Wärmetherapie angewendet werden. Die Kosten werden in der Regel von privaten Kassen und Beihilfestellen übernommen. Auch die private Kostenübernahme als „Selbstzahlerleistung“ ist möglich.